Ansbach | Versuchte Erpressung und vieles mehr – Prozess in Ansbach

Vor dem Ansbacher Amtsgericht muss sich heute eine Frau verantworten, die sich gleich mehrfach mit Behörden und Amtsträgern angelegt haben soll. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Angeklagte der Reichsbürgerszene zuzurechnen ist, wird ein großes Polizeiaufgebot das Verfahren schützen. Viele Fälle von versuchter Erpressung, Nötigung und auch noch einen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte hat die Staatsanwaltschaft in ihrer Anklage aufgelistet. Um sich beispielsweise gegen eine Anordnung zu wehren, soll die Frau Verträge verschickt haben, die Amtsträger zu hohen Zahlungen verpflichtet, wenn diese weiter gegen die Angeklagte vorgehen. Bei einem ersten Termin ist die Frau nicht erschienen. Mit einem Haftbefehl wurde sie gesucht und schließlich auch festgenommen. Heute kann der Prozess also stattfinden.