Ansbach | Vier Jahre Haft

Für diesen Prozess hat das Landgericht Ansbach sogar einen Zeugen aus Polen per Videoübertragung vernommen. Wir haben darüber berichtet. Jetzt ist das Urteil gefallen. Ein erst 19-Jähriger ist wegen versuchten Totschlags zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Nach Ansicht der Richter hatte der junge Mann aus Polen einem Arbeiter in Flachslanden mehrmals gegen den Kopf getreten und ihn schwer verletzt. Der Verurteilte war betrunken. Sein Vater hatte ihn nach Mittelfranken geholt. Er betreibt eine Firma, die in Süddeutschland im Bau- und Gartenbereich tätig ist. Die Große Jugendkammer will erreichen, dass der 19-Jährige in seiner Heimat in eine Entziehungsanstalt kommt.