Ansbach | Wahnwitziger Raser

Da hätte einiges passieren können. Die Polizei hat einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der mit unglaublicher Geschwindigkeit in Ansbach unterwegs war. Mit 140 Sachen raste er durch die Meinhardswindener Straße. Erlaubt sind hier 50. Zunächst lasert die Polizei am Schwarzweiher. Hier fährt ein Mann über 20 km/h zu schnell. Der Autofahrer wird langsamer. Er sieht aus, als würde er anhalten. Dann gibt er aber wieder Gas. Anschließend rast er mit 140 km/h durch die Meinhardswindener Straße. Glücklicherweise rammt er keine Autos oder gar Menschen. Die Polizei kann ihn stoppen und stellt fest: Der Mann hat eine Dashcam im Auto. Allerdings knickte er die Speicherkarte und warf sie weg. Nun prüft die Polizei, ob sie die Daten wiederherstellen kann. Der Raser darf erst einmal drei Monate nicht mehr ans Steuer.