Ansbach-Wallersdorf | Findefuchs im Raubtierasyl

Foto: Radio 8

Im Raubtier- und Exotenasyl Wallersdorf gibt es einen neuen Gast. Wie berichtet, wurde von einem Jäger vor zwei Tagen ein Polarfuchs bei Colmberg entdeckt. Woher er ursprünglich kommt, lässt sich kaum sagen, erklärt Tierpflegerin Yvonne Niksch. So zutraulich wie er sei, vermutet man stark, dass er aus Privathand kommt. Man könne es natürlich nie genau sagen, denn es kann auch sein, dass er aus dem Ausland kommt. So ein Fuchs kann sehr weit laufen. Der Zustand des Fuches zeige,  dass er definitiv schon länger draußen unterwegs war. Aber so zutraulich wie er ist, kenne er den Kontakt zu Menschen auf jeden Fall.