Ansbach | Wann Igel Hilfe brauchen

Jetzt zur Herbstzeit können wieder vermehrt Igel beobachtet werden. Da nimmt mancher Autofahrer oder Gartenbesitzer vielleicht einen Igel in seine Obhut, weil er ihn für hilfsbedürftig hält. Doch nicht jeder Igel braucht Hilfe, sagen das Ansbacher Tierheim und der Landesbund für Vogelschutz. Nur kranke und verletzte Igel oder alleingelassene Jungtiere sollten mitgenommen werden. Da die Tiere normalerweise Winterschlaf halten, brauchen sie Hilfe, wenn sie zu dieser Zeit noch aktiv und abgemagert sind. Wer sie füttern möchte, sollte ihnen Katzenfutter, gekochtes Geflügel oder Rühreier geben. Auf keinen Fall Obst, Gemüse oder Milch.