Ansbach | Warnschuss im BKH

Im Ansbacher Bezirksklinikum hat ein Mann das Pflegepersonal mit einem Messer bedroht. Auch auf die alarmierten Polizisten will er mit dem Messer losgehen. Da er seine Waffe trotz mehrfacher Aufforderung nicht weglegt, gibt eine Polizeibeamtin einen Warnschuss in die Zimmerdecke ab.

Unter dem Einsatz von Pfefferspray gelingt es den Beamten schließlich, den 52-Jährigen zu überwältigen. Durch das Spray wurde er und die vier eingesetzten Polizisten leicht verletzt. Andere Personen waren während des Einsatzes nicht gefährdet. Nach der Festnahme kam der Patient in eine entsprechende Fachabteilung des Klinikums. Gegen ihn werden Ermittlungsverfahren eingeleitet.