Ansbach | Westmittelfranken als Sperrgebiet

Symbolbild

Wegen der Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg gehören Stadt und Landkreis Ansbach sowie der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen auch zum offiziellen Sperrgebiet. Das teilen die beiden Landratsämter mit. Die Blauzungenkrankheit befällt vor allem Rinder, Schafe und Ziegen. Für Menschen ist sie ungefährlich. Sie wird durch Stechinsekten übertragen. Im Rems-Murr-Kreis ist die Blauzungenkrankheit ausgebrochen. Das Sperrgebiet im Radius von 150 Kilometern betrifft somit auch Stadt und Landkreis Ansbach. Tierhalter sollten ihre Tiere möglichst bald impfen lassen. Mehr Informationen gibt es unter anderem auf den Internetseiten des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.