Ansbach | Wohnraum, Schießstände oder Freizeitoase?

Nach über einem Jahr ist es jetzt bald soweit: die Ansbacher Tennishallen sollen ab September abgerissen werden. Was dann auf dem freien Gelände entstehen wird, ist aber noch unklar. Der Sportausschuss im Stadtrat diskutiert noch über mögliche Vorschläge. Darunter seien Anfragen von zwei Ansbacher Schützenvereinen oder die Idee eines Sport- und Freizeitzentrums für die Jugend. Trotz leichter Hochwassergefahr könnten dort aber auch Wohnhäuser gebaut werden oder, laut Baureferent Jochen Büschl, "nicht störendes Gewerbe" angesiedelt werden.