Ansbach | Wünsche-Kiosk am Brücken-Center

Dieser Kiosk verkauft keine Waren, sondern Wünsche. Und gezahlt wird nicht mit Geld, sondern mit persönlichen Geschichten. Bis einschließlich Samstag steht das interaktive Kunstprojekt "Kiosk III" vor dem Brücken-Center. Es ist Teil von "Ansbach Contemporary". Die Künstlerin Doris Weinberger steht hinter der Theke und fragt ihre Kunden - wortwörtlich - was sie sich wünschen. Die Wünsche werden auf Zettel geschrieben und die kommen dann in Getränkeflaschen, Tüten und Schachteln. Weinberger ist die Tochter des ehemaligen Leiters der Ansbacher Realschule und lebt jetzt in Bremen.