Ansbach | zu tief ins Glas geschaut

Ein Radfahrer in Ansbach hätte sich wohl besser nicht mehr aufs Fahrrad setzen sollen. Ein Zeuge sieht zunächst, wie der Radfahrer in der Feldstraße gegen ein Auto fährt und sich dann einfach aus dem Staub macht. Als die Polizei den Fahrradfahrer stoppt, ergibt ein erster Alkoholtest stolze 2,3 Promille. Jetzt sucht die Polizei allerdings noch den Besitzer des angefahrenen Autos. Das war schon weg, als die Beamten in der Feldstraße nachsahen.