Ansbach | Zu viele Betten

Der Klinikverbund ANregiomed muss angesichts der millionenschweren Schuldenlast kleinere Brötchen backen. Das sagt der neue Verbund-Chef Dr. Gerhard Sontheimer. Konkret betrifft das die Bettenzahl an den verschiedenen Standorten. Momentan bietet das Ansbacher Klinikum 344 Betten. Wirtschaftlich ausreichend sind aber 320 Betten, sagt Sontheimer. Offensichtlich will er die Umbaupläne am Klinikum zurückschrauben, die auf zukünftig 440 Betten ausgelegt sind. Dinkelsbühl und Rothenburg müssten bis zu 50 Betten abbauen, meint Sontheimer.