Augsburg | Videoüberwachung ja – aber nicht überall

Symbolbild

Die Videoüberwachung in Bayern wird nach der tödlichen Attacke auf einen Passanten in Augsburg kontrovers diskutiert. Videomaterial half aber die Tatverdächtigen zu ermitteln. Wolfgang Hauber aus Weißenburg sitzt für die Freien Wähler im Bayerischen Landtag – über vier Jahrzehnte war er Polizeibeamter. Für ihn steht fest: Videoüberwachung ja – aber nicht um jeden Preis. Er befürwortet einen maßvollen Aufbau. Viel wichtiger wäre für ihn, die Präsenz von polizeilichen Fußstreifen: