Aurach | Heimbewohner bestohlen

Eine ganze Diebstahlsserie in einem Auracher Pflege- und Seniorenheim ist jetzt wohl aufgeklärt. Ein 32-jähriger Altenpfleger hat bereits gestanden. Der Heimleiter wendet sich gestern Mittag an die Polizei Feuchtwangen. Bewohner hatten immer wieder über den Verlust von Bargeld geklagt. Als nun Beamte vor Ort ermitteln, kommen sie gleich auf den 32-jährigen Altenpfleger, der dann zahlreiche Diebstähle gesteht. 15 Mal soll er heimlich in die Taschen und Geldbörsen der Heimbewohner gegriffen haben. Satte 1000 Euro werden bei ihm sichergestellt. Ihm wurde sofort gekündigt. Außerdem wird er sich bald vor Gericht verantworten müssen.