Aurach | Im falschen Wagen übernachtet

Ein Missverständnis hat auf der Rastanlage Frankenhöhe-Nord dazu geführt, dass ein Mann nun lebensgefährlich verletzt im Krankenhaus liegt. Ein LKW-Fahrer war zum Übernachten betrunken in den Sattelzug seines Kollegen gestiegen.

Da die beiden Männer derselben Firma angehören, ähneln sich ihre Fahrzeuge sehr. Als der eigentliche Fahrer des LKW später in seinen Sattelzug steigt, hält sein betrunkener Kollege das für einen Überfall. Er wirft den vermeintlichen Eindringling aus der Fahrerkabine, tritt später auch noch auf den am Boden liegenden Mann ein. Dieser erleidet dabei lebensbedrohliche Kopfverletzungen.