Aurach | In der Kälte ausgesetzt

Die Ansbacher Verkehrspolizei hat einer Gruppe von polnischen Arbeitern aus einer wirklich misslichen Lage geholfen. Die acht Männer waren wegen der Bezahlung mit ihrer Chefin in Polen in Streit geraten. Als sie an einer Tank- und Rastanlage Halt machen, hat sie per GPS die Fahrzeugelektronik außer Betrieb gesetzt. Ohne Geld und Essen standen sie in der Kälte. Die Verkehrspolizisten versorgten sie zunächst mit einem Lunchpaket und brachten sie in die warme Dienststelle. Um zum polnischen Konsulat nach München zu fahren, organisierte dann noch das Landratsamt Ansbach Zugtickets für die Weiterfahrt.