Aurach | Lebensgefährliche Flucht

Symbolbild

Wie die Polizei Feuchtwangen berichtet, sind zwei Flüchtlinge auf lebensgefährliche Weise nach Deutschland eingereist und haben es damit bis nach Aurach geschafft. Als ein LKW-Fahrer auf der Fahrt von Serbien nach Deutschland in Aurach stoppt, entdeckt er plötzlich zwei Personen unter seinem LKW. Einer kann zu Fuß flüchten, die Polizei findet ihn aber kurz darauf. Der andere ist zu verletzt, um noch zu flüchten. Wie es aussieht, haben sich die beiden Männer aus Syrien und Marokko in Ungarn unter dem Sattelauflieger versteckt. Beide haben nach ihrer lebensgefährlichen Fahrt Asyl beantragt.