Aurach | Lok am Haken

An der Rastanlage Frankenhöhe an der A6 ist heute Morgen eine ganze Rangierlok buchstäblich im Schwebezustand gewesen. Ein Spezialkran musste die 40 Tonnen schwere Lok umladen. Sie war per Schwertransport auf dem Weg von Italien nach Brüssel. Beamte der Verkehrspolizei Ansbach hatten am Schwertransport einen gefährlichen Riss entdeckt. Kurz nachdem der Kranführer die Lok umlud, sprach Lokalreporterin Birte Montasseri mit Thomas Klein von der Verkehrspolizei Ansbach: