Aurach | Mann schlägt Unfallverursacher

Ein Mann hat jetzt nach einem Unfall auf der A 6 bei Aurach den Unfallverursacher geschlagen und geschüttelt. Der Mann war selbst mit beteiligt. Es beginnt alles mit einem Auffahrunfall eines 58-jährigen. Er fährt auf der Autobahn auf einen langsam fahrenden Kleinwagen auf. In dem Wagen sitzen sechs Familienmitglieder. Der Beifahrer erlitt ein Schleudertrauma und Prellungen und kommt ins Klinikum. Der 8-Jährige Sohn wird an der Lippe verletzt und sogar kurzfristig ohnmächtig. Er kommt vorsorglich mit dem Rettungshubschrauber nach Erlangen. Womöglich wegen dieses Vorgangs geht der Fahrer des Kleinwagens zum Unfallverursacher und schlägt ihn mit der Faust auf den Hinterkopf und schüttelt ihn am Kragen. Jetzt läuft ein Ermittlungsverfahren gegen den 31-Jährigen. Wegen der Landung des Hubschraubers musste die Autobahn komplett gesperrt werden. Es kam zu langen Staus.