Aurach | Ohne Rücksicht auf Verluste

Symbolbild

Die Verkehrspolizei Ansbach ist jetzt einem echten Verkehrsrowdy auf die Schliche gekommen. Die Polizei hat davon erst jetzt erfahren, da ein 60-Jähriger aus dem Allgäu Strafanzeige erstattet hat. Er fährt auf der Autobahn bei Aurach in Fahrtrichtung Heilbronn. Kurz vor der Anschlussstelle Feuchtwangen-Nord überholt ihn rechts ein Fahrer mit seinem Lieferwagen. Danach zieht der sofort wieder nach links und schneidet so den Weg des Mannes aus dem Allgäu. Nur weil er sofort stark abbremst, kann er einen Auffahrunfall vermeiden. Er merkt sich also das Kennzeichen, das Aussehen des Fahrers und zeigt ihn bei der Polizei an. Die hat mittlerweile ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.