Aurach | Verdächtige Löcher im Tank

Symbolbild

Zwei Sattelzüge aus Spanien haben jetzt die Aufmerksamkeit der Ansbacher Verkehrspolizei erregt. Bei der Kontrolle stellen die Beamten fest, dass neben den Tankstutzen jeweils ein Loch in den Tank gebohrt wurde und diese Löcher provisorisch verschlossen wurden. Die Polizei vermutet, dass die Löcher zum schnellen Umpumpen von Diesel genutzt werden sollten, in einem der zwei Sattelzüge finden sie dann auch noch eine entsprechende Pumpe. Die Tanks müssen repariert werden und gegen die Fahrer laufen Verfahren.