Bad Windsheim | Ausstellung über „Wolfskinder“

"Wolfskinder - Verlassen zwischen Ostpreußen und Litauen" - das ist der Titel einer Ausstellung, die jetzt im Fränkischen Freilandmuseum in Bad Windsheim zu sehen ist. Wolfskinder stammen aus dem Ende der Nazizeit. Als 1945 die Rote Armee in Ostpreußen einmarschiert, müssen Tausende elternlose Kinder fliehen und allein ums Überleben kämpfen. Eine Fotografin und eine Journalistin sind mehrmals nach Litauen gereist um die Schicksale der Wolfskinder zu dokumentieren. Von der Ausstellung sehr bewegt ist auch der stellvertretende Bezirkstagspräsident Daniel Arnold:

Die Ausstellung ist in der Scheune aus Betzmannsdorf gleich neben dem Eingang des Freilandmuseums. Sie geht noch bis Anfang Juni.