Bad Windsheim | Bettgeschichten im Freilandmuseum

Foto: „Kabinettla“ im Bauernhaus aus Ergersheim © Ute Rauschenbach

Woraus wurde eigentlich Bettwäsche gemacht? Und womit war die Matratze ausgestopft? Antworten auf diese Fragen gibt es ab heute (15.11.) im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim – bei der Themenwoche „Bettgeschichten“ an verschiedenen Stationen im Museumsgelände. Im Kern geht es darum zu erfahren, wer schlief wo auf was? Und das vor rund 100 Jahren. Das Thema „Bett“ jedenfalls hat viele Facetten, so Ute Rauschenbach vom Freilandmuseum Bad Windsheim:


Die Themenwoche geht bis kommenden Sonntag (21.11.). Infos zum Programm gibt’s online unter freilandmuseum.de. Im Museum gilt die 2G-Regel.