Bad Windsheim | Pöbler im Krankenhaus

In Bad Windsheim hat ein Mann zuerst das Krankenhauspersonal angepöbelt und ist dann kurze Zeit später getürmt. Der 53-Jährige ist stark alkoholisiert, als er nach einem Sturz mit einer gebrochenen Nase in die Klink eingeliefert wird. Er will sich aber nicht behandeln lassen und pöbelt die Mitarbeiter an. Erst als die Polizei dazukommt, beruhigt er sich und bleibt im Krankenhaus. Bis 1 Uhr nachts schläft er seinen Rausch aus. Danach ist der Raum plötzlich leer. Der Mann läuft zu einer Kneipe in der Innenstadt. Dort sammeln ihn die Beamten wieder ein und bringen ihn zurück in die Klinik. Am Morgen hat er sich dann selbst entlassen.