Bad Windsheim | Uneinsichtiger Rowdy

Die Polizei in Bad Windsheim hat es mit einem betrunkenen Mann zu tun gehabt, den sie wohl beim Träumen gestört hat. Anwohner finden den schlafenden Mann in einem Treppenhaus in der Erkenbrechtallee. Als die gerufenen Beamten ihn wecken, beleidigt sie der 42-Jährige, zeigt ihnen den Mittelfinger und hat auch keinen Ausweis bei sich. Sie nehmen ihn mit auf die Wache. Auf dem Weg dorthin spuckt der Mann noch in den Dienstwagen und später in die Zelle. Erst dann beruhigt er sich und schläft weiter. Ein Alkoholtest ergab 2,3 Promille.