Barnsdorf | Brandermittler müssen noch warten

Nach dem Großbrand in einer Lagerhalle im Rother Ortsteil Barnsdorf müssen die Ermittler der Kripo Schwabach sich noch gedulden. Sie können erst nach der Brandursache forschen, wenn auch die Feuer, der kontrolliert abgebrannten Halle, von selbst erloschen sind. Wie berichtet war dort auch Aluminium gelagert. Wenn Aluminium verbrennt, entwickelt sich zwar starker Rauch, aber es werden laut Feuerwehr keine zusätzlichen giftigen Stoffe freigesetzt. Allerdings kann man es nicht mit Wasser löschen, da so Verpuffungen und Explosionen entstehen können. Die Rauchentwicklung war gestern so stark, dass ein angrenzendes Wohnhaus geräumt werden musste. Der Qualm zog durch die Straßen und nebelte sogar das Krankenhaus ein. Nach ersten Schätzungen entstand bei dem Brand ein Schaden von über einer Million Euro.