Bayern | Abgabe von Waffen beendet

Ein Jahr lang haben die Menschen in Mittelfranken und ganz Bayern illegale Waffen abgeben können - ohne strafrechtliche Konsequenzen. Am Sonntag ist die Frist abgelaufen. Nun kümmert sich das bayerische Landeskriminalamt um das gesamte Arsenal, das dann komplett verschrottet wird. Erst dann gibt es eine endgültige Bilanz. Zur Halbzeit, Ende letzten Jahres wurden aber bereits rund 3500 Lang- und Kurzwaffen sowie 53.000 Schuss Munition wurden insgesamt bei den Behörden abgegeben. In Ansbach waren es in der kompletten Zeit beispielsweise acht Lang- und Kurzwaffen, zehn Hieb- und Stichwaffen sowie rund 150 Schuss Munition.