Bechhofen | Spatenstich für neue Rettungswache

©Radio 8

Sie rücken stets schnell aus, wenn Menschen in Gefahr sind und retten Leben: Die Rettungskräfte des BRK – des Bayerischen Roten Kreuzes. Die Rettungswache Bechhofen im Landkreis Ansbach wird derzeit weiter ausgebaut und deckt den Landkreis künftig noch besser ab. Heute (29.11.) war Spatenstich für den Neu- und Umbau der Rettungswache Bechhofen. Das BRK hatte dazu die ehemalige Pinselfabrik gekauft. Dort kann jetzt mit dem Bau der Garagen begonnen werden. Die Kosten für den Neubau werden komplett vom BRK-Kreisverband Ansbach gestemmt. Sie belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Euro. Im Herbst nächsten Jahres soll die Rettungswache dann fertig sein und in Betrieb gehen.
Wie wichtig der neue Standort für Bechhofen ist, dazu Bürgermeister Helmut Schnotz:

"Das stärkt natürlich den Standort Markt Bechhofen, aber insbesondere auch die Zentralität des Ortes Bechhofen. Wir haben 20 Kilometer zu den Krankenhäusern in Gunzenhausen, in Feuchtwangen, in Dinkelsbühl und in Ansbach. Deshalb ist der Standort und der Ausbau jetzt ein ganz wichtiger Meilenstein."