Cronheim | Erneuerung der Staatsstraße bei Cronheim beginnt

Oberbauerneuerung St 2219 zwischen Cronheim und Unterwurmbach
Foto: Staatl. Bauamt Ansbach

Baustellen gibt es derzeit viele in Mittelfranken. Auf einer wichtigen Verkehrsachse wird jetzt ebenfalls gebaut: Es betrifft die Staatsstraße 2219 zwischen dem Kreisverkehr bei Cronheim und der B466. Die Strecke dort soll bis zur Gartenschau im kommenden Jahr in einen vernünftigen Zustand gebracht werden, so das Staatliche Bauamt Ansbach. Im Bereich zur Anbindung von Oberwurmbach wird dazu die Fahrbahn verbreitert. Die Bushaltestellen werden zudem behindertengerecht umgebaut. Der Verkehr muss deshalb umgeleitet werden. Die Umleitung geht in Richtung Bechhofen, weiter nach Arberg und zurück zur B466. Ab Anfang Dezember und in den Wintermonaten soll die Umleitung zunächst aufgehoben werden. Die zu machende Strecke ist rund fünf Kilometer lang und wird knapp drei Millionen Euro kosten, so das Bauamt.