Dentlein am Forst | Hundebesitzer gehen aufeinander los

Foto: Symbolbild

In Dentlein am Forst hat ein Mann seine Hunde frei herum laufen lassen. Das hat blöderweise einen Mann so gestört, dass der dann seiner Wut freien Lauf gelassen hat. Schlussendlich haben beide ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung am Hals.

An einem Weiher rennen zwei Hunde ohne Leine herum. Ein anderer Hundebesitzer hat damit ein Problem. Der 51-Jährige sperrt seine Hunde weg und will darüber diskutieren. Plötzlich haben aber beide Männer zwei Holzstöcke in der Hand und gehen aufeinander los. Der 10 Jahre Ältere haut mit voller Wucht auf die Nase des anderen Hundebesitzers. Dann hetzt er auch noch seinen Hund auf ihn los. Er beißt dem Jüngeren ins Bein. Der wiederum verpasst dem Älteren eine Armverletzung. Wegen des Verdachts auf eine Nasenfraktur kommt der Hundebesitzer ins Krankenhaus.