Diebach | Unfall mit Verletzten und hohem Schaden auf der A7

Symbolbild

Mehrere Verletzte und einen hohen Schaden hat es bei einem Unfall auf der A7 bei Diebach gegeben. Drei Autos fahren in Kolonne auf der linken Spur. Wegen eines Pannenfahrzeugs staut sich der Verkehr. Ein junger Autofahrer bremst rechtzeitig. Auch der zweite Fahrer reagiert und bremst. Die dritte Fahrerin aber übersieht das Stauende und kracht in das Heck des vorausfahrenden Autos. Durch die Wucht werden beide Autos auf die rechte Spur geschleudert und kommen erst nach knapp 100 Metern zum Stehen. Die Verursacherin und ein Kleinkind werden leicht verletzt. Im anderen Wagen sitzen vier Menschen. Eine Frau, die hinten sitzt, wird schwer verletzt und wird mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Feuerwehren aus Rothenburg und Wörnitz sicherten die Unfallstelle. Es entsteht ein Schaden von über 30.000 Euro.