Dinkelsbühl | Bauarbeiter im OP-Trakt

Am Klinikum Dinkelsbühl soll in Kürze der OP-Trakt saniert werden. Morgen beginnen die Bauarbeiten, das teilt der Klinikverbund ANregiomed mit. Kostenpunkt: 1,6 Millionen Euro. Ende des Jahres soll alles fertig sein.

Viele Arbeitsprozesse sollen nach der Sanierung im OP-Trakt besser und einfacher ablaufen, teilt der Klinikverbund mit. Es wird einen neuen Umbettplatz geben. Das werde für die Patienten vor und nach einer Operation mehr Ruhe bringen. Das Materiallager ist in Zukunft direkt mit dem OP-Trakt verbunden und der sterile Bereich werde auch mehr Lagerplatz bekommen. Der normale OP-Betrieb werde in der gesamten Umbauphase aber uneingeschränkt weitergehen.

Foto: Symbolbild