Dinkelsbühl | Besoffen und ohne Schein zum Einkaufen

Symbolbild

Ein offensichtlich betrunkener Mann wurde von einem Zeugen in einem Dinkelsbühler Einkaufsmarkt beobachtet. Als der sich nach dem Einkaufen so in sein Auto setzt und wegfährt, verständigt der Zeuge die Polizei und teilt das Kennzeichen mit. Die Beamten treffen den Mann daheim an. Der 33-Jährige riecht noch stark nach Alkohol. Ein freiwilliger Test ergibt 1,8 Promille. Den Führerschein konnten ihm die Polizisten aber nicht abnehmen, den musste er schon vor einiger Zeit abgeben. Da das Auto nicht auf ihn zugelassen ist, bekommt jetzt auch die 39-jährige Halterin eine Anzeige.