Dinkelsbühl | Denkmal für die Kinderlore

Kinderzeche Dinkelsbühl
©Ingrid Wenzel

Dinkelsbühl will jetzt der berühmtesten Tochter der Stadt ein Denkmal setzen. Im nächsten Jahr feiert die Kinderzeche ihr 125-jähriges Jubiläum, deswegen haben sich die Aktiven überlegt, dazu in der Stadt etwas Bleibendes zu schaffen. Die Wahl fiel auf die zentrale Figur des Dinkelsbühler Brauchtums – die Kinderlore. Sie soll im dreißigjährigen Krieg mit einer Schar Kindern zusammen die Stadt vor der Zerstörung durch die Schweden bewahrt haben. Jetzt bekommt sie wohl einen festen Platz im Dinkelsbühler Stadtpark. Geplant ist eine Figurengruppe aus Bronze, 1,60 Meter hoch, auf einem Sandsteinsockel. Dem Denkmal für die Kinderlore hat der Stadtrat übrigens ohne Gegenstimmen zugestimmt.