Dinkelsbühl | Dinkelsbühl fliegt wieder

© Verena Engelhardt

Dinkelsbühl fliegt wieder! Gemeint ist die Lufthansamaschine A319 D-AILD, die 1996 auf den Namen Dinkelsbühl getauft wurde. Seit Pandemiebeginn war die Maschine im sogenannten "Deep Storage", also in Langzeit-Lagerung. Dort musste die Dinkelsbühl sogar ihren 25. Geburtstag verbringen, denn es war lange fraglich, ob sie sich jemals wieder in die Lüfte erheben würde. Jetzt fliegt die Maschine wieder und bringt pro Flug bis zu 132 Fluggäste von Frankfurt am Main nach Manchester, Amsterdam oder Kopenhagen.