Dinkelsbühl | Dinkelsbühler Wahrzeichen umgestürzt

Symbolbild

Sie ist ein echtes Wahrzeichen der Stadt Dinkelsbühl gewesen. Jetzt ist sie umgestürzt und die Stadt hat damit ein Fotomotiv weniger: Die große Winterlinde auf dem Platz vor dem Deutschordenschloss direkt im Stadtzentrum von Dinkelsbühl. Der über 100 Jahre alte Baum war am Wochenende plötzlich umgestürzt und auf die Fassade des Schlosses gekracht. Dort ist auch der Sitz des Finanzamtes. Menschen werden dabei zum Glück nicht verletzt. Warum der rund 15 Meter hohe Baum umgestürzt ist, ist noch unklar. Die Straße war zu dem Zeitpunkt nicht befahren und es standen auch keine geparkten Autos dort. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr mussten anrücken - samt Drehleiter und Seilwinde. Bislang hatte die Winterlinde in Dinkelsbühl wohl alle größeren Stürme überstanden. Der Schaden liegt bei etwa 10.000 Euro.