Dinkelsbühl | Kinderzeche kommt in die Schulen

In ihnen steckt ganz viel Leckeres und Süßes: In Dinkelsbühl werden traditionell zur Kinderzeche immer die Kinderzechgucken verteilt. Also prall gefüllte Tüten mit Süßigkeiten. Aber wegen Corona ist in diesem Jahr alles umgekehrt. Die Kinderzeche geht in die Schulen und verteilt derzeit dort. Im Vorfeld wurden die Tüten aus Papier mit viel Liebe gedreht und geklebt. Später strahlen dann die Kinderaugen. Für Festspielvorstand Hans-Peter Mattausch viel Arbeit, aber ein Job mit Leidenschaft. Die Verteilung allerdings dauert heuer länger, weil die Klassen teilweise halbiert sind: