Dinkelsbühl | Landestheater will Ausnahmegenehmigung

©Kerstin Mouw

Viele Theater in der Region haben ihre Saison wegen der Corona-Pandemie vorzeitig beendet. Die Stadt Dinkelsbühl gibt die Hoffnung aber noch nicht auf. Oberbürgermeister Christoph Hammer hatte die Idee, für das Landestheater eine Ausnahmegenehmigung beim Landratsamt Ansbach zu beantragen. Zumindest für die beiden Stücke "Pension Schöller" und "Der kleine Vampir", sowie ein paar Sonderveranstaltungen. Das sei unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln möglich, so Intendant Peter Cahn: