Dinkelsbühl | Rote Bank steht wieder

Dinkelsbühl hat seinen Blickfang wieder. Die riesengroße rote Bank, die letztes Jahr ihr Debut hatte, steht ab sofort vor der Stadtmühle. Ab Mai wechselt sie dann wieder alle zwei Monate ihren Standort. Einheimische und Gäste sind laut Oberbürgermeister Hammer eingeladen, darauf Platz zu nehmen und auch gern Fotos zu machen. Die dürfen gerne in den verschiedenen sozialen Netzwerken geteilt werden und können so dazu beitragen, den Bekanntheitsgrad der Stadt zu steigern. Dazu wurde nun auch extra ein Schild an der Rückenlehne angebracht, mit der Aufschrift "Dinkelsbühl - Schönste Altstadt Deutschlands (lt. Focus)". Wann die Bank an welchem Platz steht, erfährt man in einem extra Flugblatt.

Foto: Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer mit Mitarbeiterinnen vom Touristik Service Eva Mayer-Eming, Praktikantin Anna Kulms und Sarah Lattarulo sowie der stellvertretende Bauhofleiter Gerhard Frank (v.l.) waren die ersten Gäste 2018 auf der Dinkelsbühler riesengroßen roten Bank – im April: vor der Stadtmühle in der Blumenwiese vor dem Nördlinger Tor