Dinkelsbühl | Runder Tisch für Panoramasauna

Auch wenn dieses Treffen nicht in einer Sauna stattfindet, könnte es schon heiß her gehen. Weil es nun schon zum dritten Mal in Folge einen Schwelbrand in der neuen Dinkelsbühler Panoramasauna gegeben hat, setzen sich heute Nachmittag noch mal alle Beteiligten an einen Tisch. Wie wir berichtet haben, ist ja am Freitag nur wenige Stunden vor der Wiedereröffnung der Schwelbrand ausgebrochen. Nach dem zweiten Schwelbrand waren alle Maßnahmen mit einem Gutachter durchgeführt worden, erklärte uns der Leiter der Stadtwerke Dinkelsbühl Andreas Karl:

"Man muss ehrlicherweise sagen, wir sind jetzt gerade alle sprachlos. Die ganze Reparatur wurde jetzt auch begleitet von einem externen Gutachter, der kam sofort am Freitag Mittag auch nochmal dazu. Auch der ist mehr wie sprachlos. Wir sind momentan an einer Stelle, wo wir noch nicht genau wissen, wie wir mit der Sache weitermachen."