Dinkelsbühl | Theater Dinkelsbühl: „Mein Freund Harvey“ feiert Premiere

©Hans von Draminski

Ein liebenswerter Herr und ein unsichtbarer Hase – mehr braucht es eigentlich gar nicht. Was daraus wird, erfährt der Besucher am Landestheater Dinkelsbühl. Am Abend (20.11./20 Uhr) feiert die Komödie „Mein Freund Harvey“ aus der berühmten Verfilmung mit James Steward Premiere. Elwood ist ein kultivierter Herr, der einen guten Freund hat: Den unsichtbaren Hasen Harvey. Die Verwandtschaft erträgt das alles erst mal. Elwood kommt in die Psychiatrie. Was dann passiert, schildert Intendant Peter Cahn:

"Dass selbst dann später der Chef-Psychiater diesen weißen Hasen sieht, sorgt für noch mehr Verwicklungen. Das Ende dieser Komödie ist wunderbar. Es wird so am Ende sein, dass dann der weiße Hase akzeptiert wird von allen, weil der weiße Hase letztendlich mit den Menschen etwas sehr, sehr Positives macht. Er lässt sie nämlich lächeln, er lässt sie freundlich sein, er lässt sie menschlich sein. Also eine wunderbare Komödie in der Vorweihnachtszeit."

„Mein Freund Harvey“ – Premiere ist heute um 20 Uhr im Theaterhaus im Spitalhof. Mehr zu den Spielzeiten und Ticketinfos unter landestheater-dinkelsbuehl.de