Dinkelsbühl | Trotz Corona – Landestheater will Freilichtsaison spielen

© Radio 8

Die Theater in Mittelfranken sind weiter geschlossen - das Landestheater Dinkelsbühl will die Freilichtsaison aber spielen. Eine entsprechende Ausnahmegenehmigung hat die Stadt jetzt beim Landratsamt beantragt. Etwa 80 bis 90 der über 300 Plätze könnten mit dem entsprechenden Sicherheitsabstand dann belegt werden. Sollte es die Genehmigung geben, rechnet Intendant Peter Cahn gegenüber der Fränkischen Landeszeitung mit einem schnellen Beginn der Saison. Geld und Zuschauerrekorde seien nicht das Ziel - es gehe darum, in traurigen Zeiten Zeichen zu setzen. Der kleine Vampir könnte auf die Bühne kommen, Pension Schöller und ein paar Sonderveranstaltungen.