Dinkelsbühl | Überall Umweltschweine

Fotos: Rotter/PI Dinkelsbühl

Der Pizzakarton im Straßengraben, der Kaffeebecher in der Wiese oder die leere Dose auf dem Weg, das alles ist leider traurige Realität in Mittelfranken. Auch die Polizei Dinkelsbühl kämpft aktuell wieder verstärkt mit Müllsündern. Im Bereich des Südrings legt eine Frau zum Beispiel einfach ihren Hausmüll ab. In dem Müll finden die Beamten aber Spuren, die sie zu der Frau aus Baden-Württemberg führen. Unbekannte legen dann noch einfach Möbel, einen Gefrierschrank und einen Wäscheständer im Wald ab. Auch an der Kreissstraße AN 42 sind die Müllsünder sehr aktiv. Zwischen Dürrwangen und Flinsberg findet die Polizei im Laufe des Jahres knapp 100 Becher und Dosen im Graben. Die Polizei sucht in diesem Fall noch Zeugen, womöglich handelt es sich um eine berufstätige Person, die jeden Morgen ihren Kaffeebecher aus dem Fenster entsorgt.


Fotos: Rotter PI DKB