Dinkelsbühl | Umleitung aufgehoben – Kreisverkehr fertiggestellt

Symbolbild

Gute Neuigkeiten für alle Pendler der B25 an der Ölmühle bei Dinkelsbühl. Wie das staatliche Bauamt Ansbach jetzt mitteilt, sind die Bauarbeiten des dortigen Kreisverkehrs abgeschlossen. Um ca 15 Uhr ist der Kreisverkehr dann wieder befahrbar. In 6 Monaten hat sich jetzt die Einmündung der St2218 in die B25 zum Kreisel gewandelt. Um dem hohen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden, ist er aus Beton gebaut und die Zufahrten mit LEDs ausgestattet. So können Verkehrsteilnehmer diese besser erkennen. Gleichzeitig wurden die Wörnitzbrücken am „Sinkenden Schiff“ saniert. An Bepflanzung hat das staatliche Bauamt natürlich auch gedacht. Die Kosten belaufen sich auf gut 2 Millionen Euro.