Dinkelsbühl | Umweltsünder geschnappt

Symbolbild

In gleich zwei Fällen hat die Polizei Dinkelsbühl Umweltsünder geschnappt. Zunächst hat ein Unbekannter vier Müllsäcke in einem Waldstück bei Karlsholz abgelegt. Bei der Durchsuchung des Abfalls, fanden die Beamten allerdings einen Strichcode. Damit konnte eine Adresse zu der weggeworfenen Ware ermittelt werden. Der dort angetroffene Mann gestand die Tat. Am Dinkelsbühler Südring lagen gleich 15 Plastiksäcke herum. Durch einen Zeugen konnte allerdings eine Adresse ermittelt werden. Auch hier gestand der Mann den Müll illegal entsorgt zu haben. Auf beide Personen wartet nun ein Bußgeldverfahren.