Dinkelsbühl | Winterspielplan am Landestheater vorgestellt

Foto: Bürgermeisterin Nora Engelhard, Intendant Peter Cahn und Pressereferentin Johanna Müller © Marco Wiskandt

„Vorausplanen“ heißt das Zauberwort – aber das ist in Corona-Zeiten gar nicht so einfach, wie auch das Landestheater Dinkelsbühl feststellen musste. Intendant Peter Cahn hat jetzt den Winterspielplan für die Saison 2020/21 vorgestellt, der eigentlich schon seit einem guten Jahr fertig war, doch dann kam Corona – und so beschränkt sich das Landestheater heuer auf Stücke mit maximal drei Schauspielern, damit im Krankheitsfall nicht gleich das ganze Ensemble in Quarantäne muss:

Intendant Peter Cahn lässt alle Stücke öfter spielen als in den Vorjahren, damit bei den begrenzten Platzkapazitäten mehr Zuschauer die Chance haben, dabei zu sein. Und außerdem kann der Intendant auch jederzeit auf neue Situationen reagieren, denn er setzt nur auf Ein-, Zwei- oder Drei-Personen-Stücke:


Den Anfang macht die Komödie „Macho Man“ – und welche Stücke sonst noch auf dem Spielplan stehen, das erfahren Sie unter landestheater-dinkelsbuehl.de. Der Vorverkauf für die Winterspielzeit startet am 3. August.