Dinkelsbühl | Zu blau für das Steuer

Symbolbild

Ein gutes Bauchgefühl hatten jetzt Dinkelsbühler Polizisten. In der Nacht kontrollieren sie einen Autofahrer und riechen Alkohol. Ein freiwilliger Test ergibt den stolzen Wert von 2,28 Promille. Die Fahrt mit dem eigenen Auto war für dem Mann beendet. Die Fahrt konnte er auf eine andere Art fortsetzen, nämlich im Fond des Streifenwagens zum Krankenhaus Dinkelsbühl, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Hier wurde ihm Blut abgenommen. Führerschein und Zündschlüssel ist der Mann erst mal los - ein Strafverfahren wurde eingeleitet.