Dombühl/Dinkelsbühl | Bahnstrecke droht Stilllegung

Die Reaktivierung des Personenverkehrs auf der Bahnstrecke Dombühl-Dinkelsbühl könnte bald scheitern. Denn Gutachter fordern eine grundlegende Sanierung der Strecke. Bisher hat die „Bayernbahn“ aus Kostengründen immer nur notdürftig die Strecke in Schuss gehalten. Eine komplette Neugestaltung kann sich der Betreiber noch weniger leisten. Geschäftsführer Andreas Braun fordert Zuschüsse vom Land und den Kommunen. Wenn es keine Lösung gibt, soll der Güterverkehr ab Mitte März aufgegeben werden. In Kürze treffen sich Landratsamt, VGN und die Stadt Dinkelsbühl.