Dombühl | Einweihung der S-Bahn Verlängerung

Foto: VGN/Sippel

Heute ist die offizielle Eröffnung der S-Bahn Verlängerung nach Dombühl. Am Bahnhof Dombühl gibt es neben einer Zugtaufe auch eine Sonderfahrt mit der S4 von Ansbach über den Haltepunkt Leutershausen-Wiedersbach und dann zurück nach Dombühl. Auch Innenminister Joachim Herrmann kommt nach Mittelfranken. Seit einer Woche ist die 23 Kilometer lange Strecke in Betrieb. Neben den Pendlern sollen auch die jungen Leute von der S-Bahn-Anbindung profitieren.
Das Ziel ist, die Gemeinde attraktiver zu machen, so dass auch junge Leute sich für den Standort Dombühl entscheiden. Die zusätzlichen S-Bahn-Züge am Morgen und insbesondere in der Nacht sind eine schöne Sache. Insbesondere für die jungen Leute, die dann z. B. eine Veranstaltung in Nürnberg besuchen und dann bis 23.43 Uhr noch bis Dombühl fahren können, so Dombühls Bürgermeister Jürgen Geier.