Dombühl | Von Fahrrad getreten

Symbolbild

Nach einem Kirchweihbesuch in Dombühl ist ein Fahrradfahrer von zwei Fußgängern verletzt worden. Der 30-jährige Radler ist mit einem Freund in der Bahnhofstraße unterwegs. Als sie am ersten Fußgänger vorbeifahren, tritt der ohne Vorwarnung gegen das Fahrrad und der 30-Jährige stürzt. Dabei verletzt er sich leicht am Kopf. Während er aber noch am Boden liegt, kommt ein weiterer, unbeteiligter Fußgänger dazu und will ihn mit seinem Bierkrug schlagen. Die Freundin des ersten Fußgängers kann ihn aber davon abhalten. Stattdessen packt er das Rad und schleudert es durch die Gegend.