Eichstätt | Kirchenaustritte steigen weiter

Die Austritte aus der katholischen Kirche sind in ganz Deutschland weiter gestiegen. Auch im Bistum Eichstätt haben im letzten Jahr fast 3.900 Menschen der Kirche den Rücken zugedreht. 2017 waren es rund 2.600. Hauptgründe für die sprunghaft gestiegenen Zahlen sind wohl der Missbrauch- und Finanzskandal, so Bischof Gregor Maria Hanke:

"Jeder Austritt ist sehr, sehr bedauerlich. Ich denke, was den Finanzskandal anbelangt, müssen wir konsequent aufarbeiten, konsequent die Verantwortungsstrukturen weiterhin ertüchtigen. Wir müssen uns vor allem auch stärker auf die Menschen zubewegen und ihnen eröffnen, dass dieser Weg in der Gemeinschaft des Glaubens in der Kirche Sinn macht. Und dazu braucht es glaubwürdige Zeugen, die dies vertreten und die Menschen mit auf den Weg nehmen. Das ist eine große Herausforderung - an uns, an jeden Priester, an jeden Hauptberuflichen, an mich, an uns alle."

Die Statistiken gibt's auch online zum Nachlesen unter bistum-eichstaett.de/zahlen.